Gebetsrundbrief Indien 2010

Liebe Freunde und Beter!

Wieder einmal ist mir die Entscheidung nicht so leicht gefallen, ob ich nach Indien aufbrechen soll oder nicht. Nach etwas Zögern habe ich nun doch beschlossen, diesem Land einen weiteren Besuch abzustatten..

Der Abflug ist für den 25. Januar, der Rückflug für den 16. Februar 2010 gebucht. Diesmal wird mich ein junger Österreicher begleiten. Alles wiederum gemäß Jakobus 4,15.

Schwerpunkte werden Bangalore sowie Hyderabad und Umgebung sein.

Wegen der relativ kurzfristigen Planung gibt es aber immer noch etliche Eventualitäten, einschließlich der noch zu buchenden Inlandflüge. Da braucht es nicht besonders betont zu werden, wie wichtig das Gebet ist. Denn ohne die Gnade Gottes kann man noch so viel planen, letztlich hat man gar nichts im Griff. So möchte ich mich von Herzen bei denen bedanken, die im Gebet ab und zu an diese Reise und die damit verbundenen Dienste denken wollen.

Hier spreche ich noch eine Bitte aus. Eigentlich war der Auslöser der Anruf, fast Hilferuf, von Pastor Moses, doch wieder zu kommen. Wegen der großen Überschwemmungen und Flutschäden im Bundesstaat Karnataka, wo er auch wohnt, hat er Hilfsteams ausgerüstet, die diesen Überschwemmungsopfern sowohl materiell wie auch geistlich helfen wollen. Deswegen hat er auch um Spenden gebeten. Aus diesem Grund habe ich diesmal auch die Freiheit, zu erwähnen, dass man hier einen Beitrag leisten kann. Auch wollte ich meinem österreichischen Begleiter, der noch Student ist, finanziell unter die Arme greifen. Habt jedenfalls ganz herzlichen Dank.

Möge der treue Herr, ähnlich wie bei früheren Gelegenheiten, Gnade, Bewahrung und Frucht schenken.

In diesem Sinne grüßt dankbar mit 1. Thess. 5,25
 
Euer Bruder

Alexander Seibel


Reiseberichte

- Afrika
- Asien
- Birma
- Brasilien
- Chile
- Indien
- Korea
- Kroatien
- Lettland
- Madagaskar
- Peru
- Russland
- USA

Deutsche Artikel


Englische Artikel

| Copyright © 2003-2017 Alexander Seibel. Kopieren mit Quellverweis erwünscht. | Impressum |